Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Pferdesteuer in Diskussion - Reiter wehren sich
Mehr Hessen Pferdesteuer in Diskussion - Reiter wehren sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 14.12.2011
Viele Reiter wehren sich gegen eine Pferdesteuer. Foto: Tobias Hase/Archiv

Dillenburg. Im Gespräch sind Jahresbeträge bis zu 750 Euro. Die Reiter und Pferdebesitzer wehren sich. «Sie werden immer als wohlhabende Menschen dargestellt. Aber das stimmt nicht, sondern sie verzichten für ihr Hobby auf vieles», sagte der Chef des hessischen Pferdesportverbandes in Dillenburg, Robert Kuypers, der dpa. Reiten sei vor allem ein Hobby von Jugendlichen - und wäre die einzige Sportart, die besteuert würde.

In Hessen leben etwa 75 000 Pferde. Genau so viele menschliche Mitglieder haben die 660 Vereine, die dem hessischen Pferdesportverband angeschlossen sind. In mehreren Kommunen, in denen die Pferdesteuer diskutiert wurde, ist das Thema bereits wieder vom Tisch. So auch in Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis), wo die meisten Volksvertreter im Parlamant Anfang Dezember den SPD-Vorstoß ablehnten.