Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Pfeiffer Vacuum senkt Jahresprognose

Aßlar Pfeiffer Vacuum senkt Jahresprognose

Der Spezialpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum hat seine Jahresprognose wegen der Schwäche der Halbleiter- und Solarmärkte gesenkt.

Voriger Artikel
Arbeitslosenzahl im Oktober erneut gesunken
Nächster Artikel
Auftragspolster wächst kaum noch

Pfeiffer Vacuum senkt seine Jahresprognose. Foto: Pfeiffer Vacuum Technology AG

Aßlar. " Wir rechnen damit, dass diese Entwicklung bis etwa Mitte des nächsten Jahres anhält", sagte Unternehmenschef Manfred Bender am Donnerstag laut Mitteilung. Das im mittelhessischen Aßlar ansässige Unternehmen schraubte seine Umsatzprognose von 550 auf 520 Millionen Euro herunter. Im dritten Quartal verringerte sich der Umsatz auf 120,4 Millionen Euro nach 141,4 Millionen Euro im zweiten Vierteljahr. Der operative Gewinn (Ebit) sank gegenüber dem Vorquartal von 23,2 auf 19 Millionen Euro, der Überschuss von 15,4 auf 12,6 Millionen Euro. Das Unternehmen stellt Pumpen und Systeme zur Erzeugung, Messung und Steuerung von Vakuum her. Die Geräte werden etwa in der Halbleiter- und Beschichtungsindustrie sowie in der Chemie- und Verfahrenstechnik verwendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel