Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zwölf Rinder positiv auf ansteckendes Herpesvirus getestet
Mehr Hessen Panorama Zwölf Rinder positiv auf ansteckendes Herpesvirus getestet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 24.05.2018
Battenberg/Bad Hersfeld

Es handele sich um das Bovine Herpesvirus 1 (BHV1). Die Tiere würden nun umgehend geschlachtet. Für Menschen sei das Virus nicht ansteckend und völlig ungefährlich.

Entdeckt wurde die Krankheit durch eine Routinekontrolle: Da die beiden hessischen Betriebe Rinder aus Schottland importiert hatten, waren diese vorsorgliche untersucht worden. "Tiere aus dem Bestand waren noch vor dem Befund bei einer Angus-Bundesschau in Thüringen, deshalb wurden alle möglicherweise betroffenen Betriebe bundesweit informiert", sagte der Sprecher.

Laut Ministerium sind elf Fälle im nordhessischen Battenberg aufgetreten. Über 160 Rinder der umliegenden Betriebe müssen nun untersucht werden. Wo die Krankheit im Kreis Hersfeld-Rotenburg entdeckt wurde, war am Abend unklar. Der restliche Bestand der beiden Betriebe, der zunächst negativ getestet wurde, wird nun in wöchentlichen Untersuchungen überprüft. Betriebe, die positiv getestete Tiere schlachten müssen, würden von der Tierseuchenkasse entschädigt.

Das Landwirtschaftsministerium weist alle Betriebe darauf hin, Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, um eine Ausbreitung zu verhindern. Dazu gehörten Schutzkleidung sowie regelmäßige Desinfektion und Reinigung von Geräten.

dpa

Nach zwei gewaltsamen Übergriffen ist ein Mann am Donnerstag vom Landgericht Frankfurt dauerhaft in die Psychiatrie eingewiesen worden. Der 49 Jahre alte Beschuldigte hatte laut Urteil zunächst im Mai vergangenen Jahres im Hauptstadtbüro des ZDF in Berlin einen Sicherheitsmitarbeiter mit einem Messer am Kinn verletzt.

24.05.2018

Freier Eintritt für alle unter 18 Jahren? Das bieten die städtischen Museen in Frankfurt seit einem Jahr - und werden von Kindern und Jugendlichen seitdem geradezu überrannt.

24.05.2018

Nach der Erschießung in Mexiko eines per Fahrrad reisenden Globetrotters aus Hessen wollen die deutschen Behörden den Leichnam nach Hause holen. Beim Amtsgericht Hanau sei erwirkt worden, die Leiche zu beschlagnahmen und in Deutschland zu untersuchen.

24.05.2018