Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zu wenige Händler zahlen für Weihnachtsbeleuchtungen
Mehr Hessen Panorama Zu wenige Händler zahlen für Weihnachtsbeleuchtungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 05.12.2018
Ein weihnachtlich geschmückter Baum in einer Fußgängerzone. Quelle: Holger Hollemann
Kassel/Frankfurt/Gießen

An den Kosten beteiligen sich einige, aber nicht alle Einzelhändler, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur in den Innenstädten zeigt. Einige Lichtinstallationen sind deshalb schon verschwunden. In Kassel gibt es eine Weihnachtsbeleuchtung, die aber am Samstagabend (8. Dezember) ab 19 Uhr für eine Stunde abgeschaltet wird. Damit wollen die City-Kaufleute auf das Engagement der zahlenden Einzelhändler hinweisen.

Auf der Frankfurter Zeil, Hessens größter Einkaufsstraße, fällt die Weihnachtsbeleuchtung aus - in der gesamten Adventszeit und schon das zweite Jahr in Folge. Die Finanzierung der neuen Dekorationsmotive sei in diesem Jahr nicht zustande gekommen, erklärte der Verein "Neue Zeil". Keine Konflikte mehr gibt es in Gießen, seit die Hauseigentümer die Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone zahlen.

Laut dem hessischen Handelsverband hat die Weihnachtsbeleuchtung großen Einfluss auf das Einkaufsverhalten der Kunden. Das Prinzip "Licht lockt Leute" funktioniere, sagte Geschäftsführer Sven Rohde. Wenn sich alle Akteure einer Stadt zusammensetzten und die Innenstadt schöner machten, "kommt das einem Standort unheimlich zugute".

dpa

Bei Heidesheim nahe Mainz wird heute ein ganz besonderer Fund des Zolls in die Freiheit entlassen: Tausende Glasaale werden in den Rhein ausgesetzt. Das Auswildern dieser geschmuggelten Tiere sei bisher beispiellos in Deutschland, teilte das Zollfahndungsamt Frankfurt mit.

05.12.2018

Ein mutmaßlicher Drogendealer hat Bundespolizisten im Frankfurter Hauptbahnhof angegriffen. Die Beamten wollten den 21-Jährigen am Montagabend in der B-Ebene des Bahnhofs kontrollieren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

05.12.2018

Auf hessischen Straßen kann es am Mittwochmorgen glatt werden. Bei bis zu minus drei Grad sei örtlich mit Frost und Glätte zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Morgen mit.

05.12.2018