Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Wasserschaden in der Frankfurter Börse
Mehr Hessen Panorama Wasserschaden in der Frankfurter Börse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 21.03.2018
Frankfurt/Main

Erst nach mindestens zwei Stunden konnte nach Feuerwehrangaben der Schaden lokalisiert und das Wasser abgestellt werden. Auf der Kurznachrichten-Plattform Twitter veröffentlichte Fotos und Videos zeigten, wie das Wasser die Wand entlang rann und auf das Börsenparkett prasselte.

Beim Handel habe es keine Einschränkungen gegeben, sagte ein Sprecher der Deutschen Börse AG. Die Mitarbeiter der Wertpapierhandelsbanken hätten zu ihren Arbeitsplätzen gelangen können, auch das Handelssystem sei nicht beeinträchtigt gewesen. Der Rohrbruch sei im vierten Stock des Gebäudes der Industrie- und Handelskammer (IHK) aufgetreten, in dem sich der Handelssaal befindet. Das Wasser sei auf der gegenüberliegenden Seite der Dax-Tafel an der Wand entlang in den Saal eingedrungen.

Der Wasserschaden sei um kurz nach 4 Uhr am Morgen gemeldet worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Erst zwischen 6 und 8.30 Uhr hätten die Feuerwehrleute die Schadensstelle ausfindig machen und das Wasser abstellen können. Das Wasser wurde abgepumpt. Zur Höhe des Sachschadens machte die Börse keine Angaben.

dpa

Auf den Strecken der Frankfurter U-Bahnen 4 und 5 sowie vielen Straßenbahnlinien wird im ersten Halbjahr 2017 gebaut. Betroffen ist vor allem die U-Bahn-Station Dom/Römer, wie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) am Mittwoch mitteilte.

21.03.2018

In Hessen steigt die Zahl der Messerattacken. Vergangenes Jahr zählte das Landeskriminalamt (LKA) insgesamt 1194 Taten, die mit einem Messer begangen wurden. 2016 waren es 1116 und 2012 noch 970 Fälle gewesen, wie LKA-Sprecher Max Weiß am Mittwoch sagte.

21.03.2018

Nach Jeff Koons nun William Kentridge: Der international renommierte Künstler aus Südafrika hat die mehrere tausend Jahre umfassende Sammlung im Frankfurter Liebieg-Haus in seine eigene Bühne verwandelt.

21.03.2018