Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Wärmster April in Hessen und Kältrekord in Fritzlar
Mehr Hessen Panorama Wärmster April in Hessen und Kältrekord in Fritzlar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 30.04.2018
Offenbach

Der langjährige Mittelwert in Hessen lag bei kühlen 7,5 Grad.

Mit 12,6 Grad war es in Hessen sogar noch wärmer als im Bundesschnitt, wo 12,4 Grad Durchschnittstemperatur gemessen wurden. Die wärmsten Bundesländer waren nach Berlin Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg mit je 13,0 Grad.

Auch die Sonne schien länger vom Himmel als üblich: Knapp 225 Sonnenstunden weist die Statistik aus, der Mittelwert für April liegt bei 152 Stunden. Nicht so deutlich unter dem Durchschnitt lag der April in Hessen beim Niederschlag. In Summe fielen knapp 55 Liter pro Quadratmeter, Durchschnitt sind 59 Liter.

Schuld daran war Starkregen, der am 13. April für einen Rekord der anderen Art sorgte. In Rabenau-Geilshausen (Kreis Gießen) fiel die deutschlandweit größte Tagesmenge: 49,5 Liter pro Quadratmeter. Der hessische Odenwald zählte im April mit über 120 Liter pro Quadratmeter zu den niederschlagsreichsten Regionen Deutschlands.

Einen Negativ-Rekord hält eine Region, die von manchen als "hessisch Sibirien" geschmäht wird: Am Morgen des 6. April meldete Fritzlar bei Kassel mit minus 4,9 Grad den bundesweit tiefsten Temperaturwert des Monats.

dpa

Der neue Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK), Martin Eberle, ist am Montag in Kassel offiziell in sein Amt eingeführt worden. Auf den 54-jährigen Kunsthistoriker und Historiker warte eine spannende Aufgabe, sagte Hessens Kunstminister Boris Rhein (CDU).

30.04.2018

Der als "Bombenbastler von Oberursel" verurteilte Straftäter Halil D. hat auf eine mögliche Geldentschädigung für eine unrechtmäßige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus verzichtet.

30.04.2018

Nach einem handgreiflichen Streit in Fürth im Odenwald ermittelt die Polizei gegen eine 21-Jährige wegen versuchten Totschlags. Die Deutsche soll einen 19-Jährigen am Freitagabend am Bahnhof mit ihrem Taschenmesser schwer verletzt und dies auch eingeräumt haben, wie die Polizei in Darmstadt am Montag mitteilte.

30.04.2018