Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Vermisster Junge: im Zug eingeschlafen und wohlauf
Mehr Hessen Panorama Vermisster Junge: im Zug eingeschlafen und wohlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 26.06.2018
Stadtallendorf/Neustadt/Schwalmstadt

Der Junge aus Neustadt sei, bedingt durch eine leichte autistische Beeinträchtigung, sehr zurückhaltend. Nach Aussage von Verwandten würde er auch in Notsituationen nicht um Hilfe bitten, sagte ein Polizeisprecher.

Auf Bitten der Familie suchten Polizei, Rettungsdienst und Helfer aus der Bevölkerung deshalb in der Nacht nach dem Jungen. Die Polizei veranlasste eine Rundfunkwarnmeldung und eine Suchmeldung über ein Warnsystem für Smartphones.

Am nächsten Morgen tauchte der Junge aber wohlbehalten wieder zu Hause auf. Nach Polizeiangaben war er am Montagabend im Zug von Stadtallendorf nach Hause eingeschlafen und hatte dadurch seinen Ausstieg in Neustadt verpasst. Weil er kein Handy dabei hatte, konnte er nach dem Aufwachen nicht zu Hause anrufen. Mit dem Frühzug fuhr er deshalb am Dienstag von Schwalmstadt aus wieder nach Hause. Ob er im Zug oder im Bahnhof übernachtet hat, ist nicht bekannt.

dpa

Für die tödlichen Dolchstiche gegen seine Ehefrau soll ein 58-Jähriger wegen Mordes lebenslang in Haft. Das forderte die Staatsanwaltschaft am Dienstag vor dem Landgericht Hanau.

26.06.2018

Zwei Angriffe auf Mitarbeiter der Deutschen Bahn haben Beamte der Bundespolizei auf den Plan gerufen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, nutzte im ersten Fall ein 51-Jähriger am Montag die erste Klasse der S-Bahn ohne Fahrschein.

26.06.2018

Offenbar unter Alkoholeinfluss ist ein Autofahrer bei Knüllwald (Schwalm-Eder-Kreis) von der A7 abgekommen und wurde dann stundenlang gesucht. Der 42 Jahre alte Mann habe sich schwer verletzt vom Unfallort entfernt, teilte das Polizeipräsidium Nordhessen am Dienstag mit.

26.06.2018