Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Toter in Nordhessen: Verdacht auf Verbrechen
Mehr Hessen Panorama Toter in Nordhessen: Verdacht auf Verbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 06.12.2018
Volkmarsen/Korbach

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mitteilten, ist noch unklar, wer für die mögliche Tat in Volkmarsen verantwortlich ist.

Ermittler haben demnach aber eindeutig festgestellt, dass der Brand am Morgen des 20. November vorsätzlich gelegt wurde. Während des Brandeinsatzes hatten Feuerwehrleute den Bewohner in dem Haus entdeckt. Der Tote wurde obduziert, laut Rechtsmedizin wurden Spuren von Gewalteinwirkung festgestellt. Ein Fremdverschulden am Tod des Seniors könne nicht ausgeschlossen werden, wie die Behörden weiterhin mitteilten. Zur Todesursache wollte sich ein Sprecher der Polizei am Donnerstag nicht äußern.

Die Staatsanwaltschaft Kassel und die Kriminalpolizei Korbach hoffen auf Zeugenaussagen. Eine Zeitungszustellerin hatte am frühen Morgen das Feuer in dem massiven Blockholzhaus bemerkt, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr brach kurz darauf das Haus auf und fand den toten Mann im Erdgeschoss. Er hatte sich allein dort aufgehalten. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an. Die Polizei bezifferte den Schaden mit etwa 300 000 Euro.

dpa

Zwei mutmaßliche Drogenhändler haben im Frankfurter Bahnhofsviertel ausgerechnet einer Zivilstreife der Polizei Rauschgift angeboten. Die Beamten nahmen die 23 und 33 Jahre alten Männer kurzerhand fest und beschlagnahmten die fünf Päckchen Marihuana, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte.

06.12.2018

Im erneuten Prozess um die Gesichtsverstümmelung eines Mannes hat das Landgericht Hanau den Angeklagten zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Die Richter verhängten die Strafe am Donnerstag wegen gefährlicher und beabsichtigter schwerer Körperverletzung.

06.12.2018

Gut 200 Passagiere eines ICE haben in der Nacht auf Donnerstag stundenlang auf der Strecke Köln-Frankfurt bei Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) festgesessen. Wie die Bundespolizei mitteilte, war die Bahnstrecke gesperrt worden, nachdem der Zug zuvor einen Menschen auf den Gleisen erfasst und getötet hatte.

06.12.2018