Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Steuerbetrug mit Pfandflaschen: Zwei Jahre Bewährungsstrafe
Mehr Hessen Panorama Steuerbetrug mit Pfandflaschen: Zwei Jahre Bewährungsstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 27.09.2018
Leere Flaschen aus Plastik liegen in einer Kiste. Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv
Frankfurt/Main

Dem Steuerbetrug gingen dabei Manipulationen an den Rücknahmeautomaten voraus. Die Geräte schredderten die eingegebenen Kunststoff-Flaschen nicht, so dass sie mehrfach eingegeben und abgerechnet werden konnten. Um diesen Betrug zu verschleiern und die hohen Pfandbeträge plausibel erscheinen zu lassen, reichte der Geschäftsmann "frisierte" Belege über den angeblichen Erwerb von Leergut ein und machte Umsatzsteuer geltend. Der von der Steuerfahndung errechnete Schaden belief sich auf 1,3 Millionen Euro.

Vor Gericht legte der Angeklagte ein umfassendes Geständnis ab und ersparte den Richtern damit eine aufwendige Beweisaufnahme. Wie das Gericht am Donnerstag weiter mitteilte, wird das Verfahren um den Betrug zu Lasten des Automatenbetreibers bei einem Gericht in Nordrhein-Westfalen geführt, wo eine eigene Zentralstelle zur Bekämpfung der Leergut-Betrügereien besteht.

dpa

Die Frankfurter Stadträte Mike Josef und Klaus Oesterling (beide SPD) fordern vom Flughafenbetreiber Fraport, für eine S-Bahn-Anbindung an das neue Terminal zu sorgen - auf eigene Kosten.

27.09.2018

Der Neubau des zweiten Teils der Schiersteiner Brücke auf hessischer Seite ist nach Angaben des Landes in vollem Gang. Im Jahr 2021 sollten die Bauarbeiten abgeschlossen sein, sagte Baudezernent Harald Mank von Hessen Mobil am Donnerstag in Wiesbaden.

27.09.2018

Ein Bundespolizist hat am Frankfurter Flughafen unbeabsichtigt mit seiner Waffe geschossen. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, war der Beamte mit seiner Kollegin gegen Mittag im Bereich C von Terminal 1 postiert.

27.09.2018