Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schulen nach Drohungen gesperrt: Entwarnung in Kassel
Mehr Hessen Panorama Schulen nach Drohungen gesperrt: Entwarnung in Kassel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 22.08.2018
Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Quelle: Jens Wolf/Archiv
Kassel/Korbach

Nach anonymen Drohungen sind mehrere Schulen in Nordhessen am Mittwoch zunächst geschlossen geblieben. Nach einem Drohanruf durchsuchte die Polizei eine Berufsschule in Kassel. Man habe aber keine Gefahrenquelle gefunden, sagte ein Sprecher der Kasseler Polizei. Die Schule wurde nach knapp zwei Stunden wieder geöffnet. Man durchsuche die Schüler aber - auch mit Metalldetektoren - um jedes Risiko auszuschließen.

In einem Gymnasium in Korbach (Kreis Waldeck-Frankenberg) ging am gleichen Morgen eine Bombendrohung per Email ein. "Der Absender ist noch unklar", sagte ein Polizeisprecher. Die Schule sowie angrenzende Berufsschulen und eine Grundschule wurden evakuiert und blieben zunächst abgesperrt.

Hinweise auf die Täter lagen noch nicht vor. Auch ob ein Zusammenhang zwischen beiden Fällen bestehe, sei unklar, hieß es vom Polizeipräsidium Kassel. Hinweise auf die Art der Drohung im Kasseler Fall wollte der Sprecher unter Hinweis auf ermittlungstaktische Gründe nicht geben.

dpa

Drei Tage feiert Frankfurt am Mainufer das traditionelle Sommerfest mit Musik, Kunst und internationalen Speisen. Das Buchmessen-Gastland Georgien steuert zahlreiche Bands und Weine bei.

22.08.2018

Um die Hygiene in hessischen Nagelstudios ist es einem Medienbericht zufolge nicht gut bestellt. In zehn größeren Städten wies jedes zweite seit 2016 kontrollierte Studio Mängel auf, wie aus einer Umfrage des Senders hr-iNFO bei den Gesundheitsämtern hervorgeht.

22.08.2018

Nach heißem Wetter zur Wochenmitte rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit einem Temperatursturz. Außerdem müssen einige Regionen mit Starkregen rechnen.

22.08.2018