Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Rücksicht gefordert bei Fahrt durch Fußgängerzonen
Mehr Hessen Panorama Rücksicht gefordert bei Fahrt durch Fußgängerzonen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 23.09.2018
ARCHIV - 04.04.2012, Hessen, Frankfurt Am Main: Ein Radfahrer fährt durch eine Fußgängerzone in Frankfurt am Main. Quelle: Emily Wabitsch/Archiv
Gießen/Frankfurt

Bei einem Verstoß werden Bußgelder fällig, mahnt etwa die Polizei in Gießen. Dort kam es vor kurzem zu einem Unfall zwischen einem Radler und einer Fußgängerin, bei dem diese verletzt wurde. Der Mann hätte an der Stelle eigentlich sein Rad schieben müssen, berichtet die Polizei.

Die Beamten, Kommunen sowie Radfahrverbände rufen zu gegenseitiger Rücksichtnahme auf. Insgesamt kommt es in Hessens Fußgängerzonen aber nur selten zu Unfällen. Polizisten sind in Gießen auch mit Fahrradstreifen unterwegs, um zu sensibilisieren. "Oft sprechen wir dann die Radfahrer an und verhängen, wenn sie ihr Verhalten einsehen, kein Bußgeld", sagt ein Sprecher.

dpa

Ein 53-Jähriger steht im Verdacht, am Samstag seine Mutter getötet zu haben. Er wurde festgenommen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ersten Erkenntnissen zufolge warf der 53-Jährige einen Haartrockner in die Badewanne, als seine Mutter darin saß.

22.09.2018

Nach einem Warnhinweis wegen einer möglicherweise defekten Kerosinleitung hat eine Frachtmaschine von Lufthansa Cargo in Frankfurt eine Sicherheitslandung eingelegt.

22.09.2018

Kurz vor seinem Jubiläum ist der Frankfurter Varieté Tigerpalast am Samstag mit dem mit 50 000 Euro dotierten Binding-Kulturpreis ausgezeichnet worden. Am 30. September wird das Theater 30 Jahre alt.

22.09.2018