Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Pyrotechnik explodiert in Bunker: Verdächtige ermittelt
Mehr Hessen Panorama Pyrotechnik explodiert in Bunker: Verdächtige ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 24.11.2018
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Fritzlar

Details könne man wegen laufender Ermittlungen nicht nennen. Die Verdächtigen säßen aber nicht in Untersuchungshaft. Nach einem gescheiterten Einbruchsversuch in fünf ehemalige Bunker der Bundeswehr bei Fritzlar-Rothhelmshausen (Schwalm-Eder-Kreis) war in einem Bunker ein Feuer ausgebrochen. Dort hatte eine Firma Pyrotechnik gelagert.

Bei dem Vorfall hatte es eine Explosion gegeben. Die Polizei vermutete, dass die Täter dabei verletzt wurden, möglicherweise schwer. Zudem hatten Zeugen in unmittelbarer Tatortnähe ein verdächtiges Auto gesehen, das mit hoher Geschwindigkeit und zerstörter Heckscheibe den Tatort verließ. Nach ersten Erkenntnisse war nichts aus den Bunkern gestohlen worden. Im Laufe der kommenden Woche wollen sich Staatsanwaltschaft und Polizei zu den Fortschritten der Ermittlungen äußern.

dpa

Von der Nordsee nach Mittelhessen: Das Skelett eines vor fast drei Jahren verendeten Pottwals soll ab Mitte Januar in einem Hörsaal der Uni Gießen zu sehen sein.

24.11.2018

Ein betrunkener Autofahrer hat in Künzell im Landkreis Fulda ein Kind angefahren und leicht verletzt. Wie die Polizei weiter mitteilte, verlor der 56-Jährige am Freitagabend die Kontrolle über seinen Wagen und geriet auf den Gehweg.

24.11.2018

Eine Frau ist in Trier betrunken auf einem Rasenmäher unterwegs gewesen und hat die Aufmerksamkeit der Polizei geweckt. Die 40-Jährige sei mit ihrem Rasenmähertraktor in der Dämmerung ohne rückwärtige Beleuchtung auf der Straße gefahren.

23.11.2018