Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Pünktlichkeit bei S-Bahn im Rhein-Main-Gebiet: Verbesserung
Mehr Hessen Panorama Pünktlichkeit bei S-Bahn im Rhein-Main-Gebiet: Verbesserung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 22.08.2018
Frankfurt/Main

Das ist den Angaben zufolge eine Verbesserung um einen halben Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr. RMV-Chef Knut Ringat hatte 96 Prozent als Ziellinie ausgegeben. Zuvor hatte die "Frankfurter Rundschau" (Mittwoch) über die Werte berichtet.

Schlusslicht mit 88 Prozent ist die S8 von Hanau nach Mainz und Wiesbaden, die auf besonders viel befahrenen Strecken unterwegs ist. Die S6 von Frankfurt nach Friedberg, an deren Strecke zusätzliche Gleise gebaut werden, erreicht 91,3 Prozent. In den Sommerferien, als die Arbeiten intensiviert wurden, sank der Wert sogar auf 83 Prozent. Dass mindestens 96 Prozent der Bahnen pünktlich seien, sei grundsätzlich ein realistisches Ziel, sagte ein RMV-Sprecher. In den Jahren 2010 bis 2013 sei es ganz oder knapp erreicht worden.

Die Technik der Deutschen Bahn wie Weichen und Signale müsse stabiler werden sowie der Bau von mehr Schienenwegen vorangetrieben werden, sagte der Sprecher. Seit dem Einbau des neuen elektronischen Stellwerks im S-Bahn-Tunnnel unter Frankfurt laufe der Verkehr dort flüssiger. Auch der Fernverkehr müsse pünktlicher werden, damit die S-Bahnen ungehindert fahren können. "Das können wir im Ballungsraum nicht mehr auffangen", sagte der Sprecher. Der RMV setze auch auf weitere Maßnahmen wie schnelleres Wenden an den Endhaltepunkten.

dpa

Knapp sieben Wochen nach seiner Geburt erkundet das Frankfurter Erdferkel-Jungtier "Memphis" die Schauanlage im Nachttierhaus des Frankfurter Zoos. "Die Erdferkel sind ganz besondere Vertreter der nachtaktiven Zoogemeinschaft: Unter den heutigen Säugetieren haben sie keine näheren Verwandten", sagte die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig am Mittwoch bei der offiziellen Vorstellung des kleinen Ferkels mit der überlangen Nase.

22.08.2018

Die Staatsanwaltschaft in Limburg ermittelt gegen eine Bande von mutmaßlichen Autoschiebern, die sich bundesweit teure Fahrzeuge angeeignet und nach Italien verkauft haben sollen.

22.08.2018

Mit ersten Aussagen der Angeklagten ist der Prozess um die riesige Kinderporno-Plattform "Elysium" fortgesetzt worden. Ein 40-Jähriger aus dem Kreis Limburg-Weilburg räumte am Mittwoch vor dem Landgericht Limburg unter anderem ein, die Technik dafür bereitgestellt zu haben.

22.08.2018