Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polizei sucht weiter nach Möchtegern-Bankräuber
Mehr Hessen Panorama Polizei sucht weiter nach Möchtegern-Bankräuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 26.04.2018
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Frankfurt/Main

Der Gesuchte ist eigentlich leicht zu entdecken: Beide Unterarme sollen blau eingegipst sein. Trotz dieser auffälligen Merkmale gab es laut Polizei bisher aber noch keine Hinweise.

Der Mann war am Mittwoch zwei Mal in eine Bankfiliale im Frankfurter Stadtteil Schwanheim gekommen. Zuerst wollte er den Angaben zufolge 5000 Euro abheben, erhielt aber die Antwort, dies sei nicht möglich. Nach kurzer Zeit erschien er erneut, sprach von einem Banküberfall und forderte 50 000 Euro. Als ihm erklärt wurde, es sei kein Bargeld da, formte er laut Polizei beide Hände zu Pistolen, zielte in Richtung Decke und rief: "Ich bin der Wolf of Wallstreet!". Anschließend floh er. "Das ist schon eine sehr ungewöhnliche Tatbegehungsweise", sagte ein Sprecher der Polizei.

dpa

Bei der Verleihung des Jacob-Grimm-Preises "Deutsche Sprache" wird in diesem Jahr auch das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt ausgezeichnet. Die Kampagne "Sprechen Sie lieber mit Ihrem Kind" des Netzwerks "Frühe Hilfen" des Amtes erhält den mit 5000 Euro dotierten "Initiativpreis Deutsche Sprache", wie der Verein Deutsche Sprache aus Dortmund am Donnerstag mitteilte.

26.04.2018

Im dritten Anlauf ist ein 53-Jähriger aus Kassel zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er zwei Frauen auf der Straße mit einem Messer schwer verletzt hat.

26.04.2018

Nach dem Fund einer stark verwesten Leiche im Edersee wird es noch eine Weile dauern, bis klar ist, um wen es sich handelt. Die Staatsanwaltschaft habe eine Obduktion angeordnet, die nicht nur die Todesursache ermitteln, sondern auch Hinweise auf die Identität geben soll, sagte ein Sprecher der Polizei in Korbach am Donnerstag.

26.04.2018