Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Plädoyers nach Messerangriff in Asylbewerberheim erwartet
Mehr Hessen Panorama Plädoyers nach Messerangriff in Asylbewerberheim erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 11.03.2018
Der Eingang des Landgerichts und Amtsgerichts in Darmstadt. Quelle: Christoph Schmidt/Archiv
Darmstadt

Ob die Kammer auch das Urteil spricht, war zunächst unklar. In dem Prozess geht es um versuchten Totschlag.

Angeklagt ist ein Afghane, der einem Gutachten zufolge mindestens 19 Jahre alt ist. Er soll im vergangenen Februar einen 17 Jahre alten Landsmann mit 13 Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer konnte mit einer Not-Operation gerettet werden. Der Angeklagte hat die Tat am ersten Verhandlungstag gestanden, aber keine weiteren Angaben gemacht.

Der Mann hatte einem psychiatrischen Gutachter, der ihn im Gefängnis befragt hatte, ein mögliches Tatmotiv genannt. Der Angeklagte habe geglaubt, so der Gutachter, dass er von dem späteren Opfer im Schlaf vergewaltigt worden sei. Allerdings gebe es dafür keine Anhaltspunkte.

Der Angeklagte wohnte in einer Unterkunft in Darmstadt-Arheilgen. Er soll Zeugen zufolge immer wieder Kontakt zu Asylbewerbern in einer Unterkunft im nahen Mühltal gesucht haben, obwohl er dort Hausverbot hatte. Als ihn der 17-Jährige wegschickte, sei die Situation eskaliert, hatte eine Betreuerin ausgesagt.

dpa

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwoch bei Bauarbeiten in der Nähe der Frankfurter Messe gefunden worden. Der 50 Kilo schwere Blindgänger solle am späten Donnerstagabend entschärft werden, sagte ein Polizeisprecher.

11.03.2018

Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge ist ein Zwölfjähriger auf einem Fußgängerüberweg in Frankfurt von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Zu dem Unfall am Dienstag kam es, als der Bus in eine Wendeschleife abbiegen wollte, aber wegen Rückstau anhalten musste, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein überholendes Auto fuhr dabei in den Bus und wurde über einen Fußgängerüberweg geschleudert, auf dem sich der Junge befand.

21.02.2018

Ein Rentner aus Witzenhausen ist mit einem "Enkeltrick" um 40 000 Euro betrogen worden. Eine bisher unbekannte Frau habe am Dienstag bei dem 86-Jährigen angerufen, berichtete die Polizei am Mittwoch.

21.02.2018