Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Paul Ehrlich-Preis: Forschung zu entzündlichen Erkrankungen
Mehr Hessen Panorama Paul Ehrlich-Preis: Forschung zu entzündlichen Erkrankungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 14.03.2018
Frankfurt/Main

Mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis werden in diesem Jahr der US-Amerikaner Anthony Cerami und der Israeli David Wallach ausgezeichnet. Die mit 120 000 Euro dotierte Ehrung für Mediziner sollte am Abend in der Frankfurter Paulskirche überreicht werden.

Cerami hat nach seiner akademischen Karriere eine Pharmafirma im US-Bundesstaat New York gegründet. Wallach arbeitet am Weizmann Institute of Science in Rehovot. Sie haben unabhängig voneinander die Bedeutung des Botenstoffs TNF (Tumornekrosefaktor) entschlüsselt. Die Neutralisierung dieses Stoffes sei durch sie "zu einem der wichtigsten Therapieprinzipien in der Medizin" geworden, hieß es am Montagmittag bei einer Pressekonferenz. Rheuma, Schuppenflechte, Morbus Crohn und andere chronisch-entzündliche Erkrankungen würden heute weltweit mit Antikörpern oder Proteinen behandelt, die TNF neutralisieren.

Der Nachwuchspreis geht an Tim J. Schulz (38) vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam. Der Biochemiker wird für seine Arbeiten über weiße und braune Fettzellen geehrt. Sein Preis ist mit 60 000 Euro dotiert. Braunes Fett ist eine Art Heizgewebe, das Energie verbrennt. Weißes Fett dient als Energiespeicher.

dpa

Ein 67-jähriger Fußgänger ist in Frankfurt von einem Polizeiwagen angefahren und schwer verletzt worden. Die Beamten waren am Dienstagabend mit Martinshorn und Blaulicht im Stadtteil Nieder-Eschbach unterwegs, als der Mann unvermittelt auf die Straße trat, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

14.03.2018

An die Instrumente, fertig, los: In Schlitz im Vogelsbergkreis beginnt am (morgigen) Donnerstag der 55. Landeswettbewerb "Jugend musiziert". Rund 290 junge Musiker im Alter zwischen 10 und 21 Jahren demonstrieren bis Sonntag in der Landesmusikakademie in Schloss Hallenburg ihr Können.

14.03.2018

Weil er als betrunkener Geisterfahrer einen Unfall mit drei Toten bei Rüsselsheim verursacht hat, ist ein Mann zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und vier Monaten verurteilt worden. Das Amtsgericht Groß-Gerau sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der aus Polen stammende, 34 Jahre alte Mann Ende September 2017 mit seinem Kleinlaster in falscher Richtung auf die Autobahn 67 aufgefahren ist. Er rammte frontal ein entgegenkommendes Auto aus den Niederlanden.

14.03.2018