Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Obduktion: Zweijähriger vermutlich in Zoo-Graben ertrunken
Mehr Hessen Panorama Obduktion: Zweijähriger vermutlich in Zoo-Graben ertrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 25.06.2018
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Frankfurt/Main

Die Ermittlungen, wie es zu dem Vorfall kommen konnte, dauerten noch an.

Der kleine Junge hatte am 15. Juni mit seiner Familie den Zoo besucht, war dabei in einen Wassergraben am Kamelgehege gestürzt. Der 1,20 Meter tiefe Wassergraben ist vom Gehweg nur durch einen schmalen Grünstreifen und ein einfaches Drahtseil abgegrenzt. Der Zweijährige starb in einem Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Polizei geht nicht davon aus, dass das Kind durch Fremdverschulden ums Leben gekommen ist.

dpa

Marco Maier wird neuer Geschäftsführer der privaten Sendergruppe Radio/Tele FFH, zu der unter anderem Hit Radio FFH gehört. Der 46-Jährige soll voraussichtlich Mitte 2019 die Aufgaben von Hans-Dieter Hillmoth (65) übernehmen, der dann in den Ruhestand gehen wird.

25.06.2018

Einen Lottogewinn von 2,2 Millionen Euro hat sich ein Mann aus dem Hochtaunuskreis erspielt. Den millionenschweren Tipp hatte der glückliche Gewinner nur wenige Stunden vor dem Annahmeschluss für 12,50 Euro abgegeben und auf seinem Spielschein sechs Felder getippt, wie Lotto Hessen am Montag in Wiesbaden mitteilte.

25.06.2018

Werbung mit Aussagen zur Wirksamkeit medizinischer Behandlungen ist nur dann erlaubt, wenn diese auch wissenschaftlich gesichert sind. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt in einem Berufungsverfahren gegen einen Arzt entschieden, der auf seiner Homepage für verschiedene Heilverfahren im Bereich der Osteopathie wirbt.

25.06.2018