Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nacht-U-Bahnen in Frankfurt kommen an: Ausbau geplant
Mehr Hessen Panorama Nacht-U-Bahnen in Frankfurt kommen an: Ausbau geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 19.02.2018
Frankfurt/Main

Der Frankfurter Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) sprach von einem "ausgezeichneten Ergebnis". Die beiden Linien verbinden seit dem 10. Dezember vergangenen Jahres 2017 in den Wochenend-Nächten die Haltestellen Hauptbahnhof und Südbahnhof mit dem Nachtbusknoten an der Konstablerwache.

Insbesondere die Linie U4 werde von den Fahrgästen genutzt, hieß es. "Es war ganz offensichtlich an der Zeit, fast 20 Jahre nach dem Start des Nachtbusses das Angebot auch auf die Schiene auszuweiten", sagte Oesterling. Die Verkehrsgesellschaft hatte die U-Bahn-Fahrgäste an zwei Januar-Wochenenden zudem nach ihrer Zufriedenheit befragt. Demnach fanden es 90 Prozent der Befragten gut, dass nachts U-Bahnen fahren. Ein knappes Zehntel wünschte sich einen Ausbau des Angebots, etwa mit häufigeren Fahrten und besseren Anschlüssen.

Das Nachtangebot solle zum Jahresende 2018 ausgeweitet werden, sagte ein traffiQ-Sprecher. Am Wochenende könnten nachts dann auch die U-Bahn-Linien U5, U7 und U8 sowie mehrere Straßenbahnlinien nachts unterwegs sein.

dpa

Zwei Menschen sind bei einem Unfall mit einem mit Obst und Gemüse beladenen Sattelzug schwer verletzt worden. Der Lastwagen sei am frühen Montagmorgen auf der Bundesstraße 62 bei Kirtorf (Vogelsbergkreis) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und beim Gegenlenken in den entgegenkommenden Verkehr geraten, sagte ein Sprecher der Polizei.

21.02.2018

Ein vom Landgericht Limburg wegen Totschlags verurteilter 48-Jähriger will seine mehrjährige Haftstrafe nicht akzeptieren. Die Verteidigung habe Revision eingelegt, teilte ein Justizsprecher am Montag mit.

19.02.2018

Nach Schlägen gegen einen Hund hofft die Polizei auf Zeugenhinweise, um den Tierquäler zu finden. Bislang habe sich niemand gemeldet, der etwas zu dem Verdächtigen oder dem Hund sagen könne, berichtete ein Sprecher am Montag.

19.02.2018