Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Lärmgrenze am Frankfurter Flughafen wird 2018 eingehalten
Mehr Hessen Panorama Lärmgrenze am Frankfurter Flughafen wird 2018 eingehalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 30.08.2018
Ein Flugzeug überfliegt in geringer Höhe ein Mikrofon zur Lärmmessung. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv
Wiesbaden

Danach herrschte 2017 im Rhein-Main-Gebiet auf gut 6900 Hektar ein Dauerschallpegel von mehr als 60 Dezibel. 2018 werden es der Prognose zufolge rund 7400 Hektar sein - beide Flächen sind damit kleiner als die als Lärmobergrenze definierten 8815 Hektar.

"Wir haben mit der Einführung der Lärmobergrenze ein klares Signal gesendet: Die Lärmbelastung in der Region wird nicht immer weiter steigen", sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Der Bericht wurde unter anderem von der Frankfurter Fluglärmkommission, dem Flughafenbetreiber Fraport, den beiden Fluggesellschaften Lufthansa und Condor und dem Verkehrsministerium erarbeitet.

Die erst im vergangenen November vereinbarte Lärmobergrenze besagt, dass das von Fluglärm besonders stark betroffene Gebiet rund um Deutschlands größten Airport nicht mehr wesentlich größer werden darf. Sie regelt nicht etwa die Zahl der Flugbewegungen, die im vergangenen Jahr bei rund 470 000 lag.

dpa

Die wachsenden Großstädte Frankfurt und Wiesbaden haben am Ende des trockenen Sommers angekündigt, künftig mehr Brauchwasser einzusetzen, um Trinkwasser zu sparen.

30.08.2018

Wegen Brandstiftung in seiner Zelle ist ein langjährig Inhaftierter am Donnerstag vom Amtsgericht Frankfurt zu weiteren zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

30.08.2018

Wegen der steigenden Verkehrsbelastung auf den Autobahnen hat die Verkehrszentrale Hessen (VZH) einen neuen, moderneren Standort eröffnet. Das neue Hochtechnologie-Kontrollzentrum im House of Logistics and Mobility (HOLM) nahe dem Frankfurter Flughafen hat neun statt fünf Arbeitsplätze für Mitarbeiter, die den Verkehrsfluss in Echtzeit steuern.

30.08.2018