Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Jeweils sechs Nilgänse in Frankfurt und Darmstadt geschossen
Mehr Hessen Panorama Jeweils sechs Nilgänse in Frankfurt und Darmstadt geschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:44 19.02.2018
Eine Nilgans in Frankfurt am Main. Quelle: Andreas Arnold/Archiv
Frankfurt/Darmstadt

An den beiden Orten wurden demnach bis zum Ende der Jagdsaison am 15. Januar je sechs Tiere erlegt. Ziel ist es, die Nilgänse von dort zu vertreiben, weil sie als Gesundheitsgefahr gesehen werden.

Jäger Seidemann betonte: "Wir müssen dranbleiben." Das Problem lasse sich nun mal nicht über Nacht lösen. Ziel sei aber, so wenig Gänse wie möglich zu schießen. Die Stadt Frankfurt hatte im Kot der Nilgänse unter anderem Salmonellen entdeckt und daraufhin die Abschussgenehmigung erteilt. Vom Woog-Gelände in Darmstadt will die Stadt die Gänse vertreiben, weil sie eine Belästigung für Badegäste seien und wegen der potenziellen Gefahr durch den Tierkot.

dpa

Teils heiter, teils wolkig - auf diese Formel lässt sich das Wetter in Hessen bis zur Wochenmitte zusammenfassen. Nach Angaben des Deutschen Winterdienstes (DWD) bleibt die Nacht auf Montag winterlich, aber niederschlagsfrei.

18.02.2018

Bisher unbekannte Täter haben in Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis) einen Zigarettenautomaten gesprengt. Anwohner wurden dabei durch einen lauten Knall aufgeschreckt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

18.02.2018

Drei Brände binnen drei Stunden haben am Sonntagmorgen die Feuerwehr in Wiesbaden beschäftigt. Menschen wurden nicht verletzt, jedoch gingen wegen der teils weithin sichtbaren Rauchsäulen zahlreiche Notrufe ein.

28.02.2018