Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hessenpark investiert Millionen: Neubau und Sanierungen
Mehr Hessen Panorama Hessenpark investiert Millionen: Neubau und Sanierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 26.02.2019
Besucher schauen sich im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach (Hessen) die Fachwerkhäuser am Marktplatz an. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Neu-Anspach

Mit vier Millionen Euro wird der Neubau eines großen Lagergebäudes am teuersten. Dort sollen die 240 000 Sammlungsstücke des Museums untergebracht werden, die derzeit noch an mehreren Stellen in Hessen gelagert sind. Zudem werden ein Wirtshaus sowie der Fruchtspeicher aus Trendelburg - laut Scheller vermutlich das einzige Hallenhaus in Hessen - aufwändig saniert.

Erstmals können die Besucher ab der am 1. März beginnenden Saison auch die historische Gärtnerei mit ihren Glashäusern und Beetkästen im Stil der 1950er Jahre besichtigen. Dort zieht der Hessenpark historische Pflanzen, dazu gehören auch seltene Orchideenarten. In dem wieder aufgebauten Haus einer Schreinerfamilie aus dem mittelhessischen Dautphetal wird erstmals deren Leben im Jahr 1840 unter anderem mit Video-Sequenzen gezeigt.

Zudem stehen wieder mehrere Sonderausstellungen an. So sind ab dem 17. März Karikaturen von Achim Greser und Heribert Lenz zu sehen, die im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Karikaturenpreis ausgezeichnet wurden. Anlässlich der Grenzöffnung vor 30 Jahren wird ab April die Ausstellung "Kleine Mauerfälle" präsentiert, die sich mit dem damaligen Grenzabschnitt zwischen Hessen und Thüringen nach dem Fall der Berliner Mauer widmet.

Im vergangenen Jahr hatte es im Hessenpark zum fünften Mal in Folge ein Besucherplus gegeben. Rund 246 000 Menschen wurden gezählt, das waren etwas mehr Gäste als im Jahr 2017.

dpa

Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nach drei Männern, die versucht haben sollen, mithilfe von Gas zwei Geldautomaten in Limburg an der Lahn zu sprengen. Es sei im Juli vergangenen Jahres bei Versuchen geblieben, Geld sei nicht erbeutet worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag.

26.02.2019

Ein Elternpaar aus Mittelhessen soll seiner behinderten, kranken Tochter lebensrettende Hilfe vorenthalten haben und steht nun wegen Totschlags durch Unterlassen vor dem Landgericht Limburg.

26.02.2019

Eine Woche nach Beginn der Rodung von 30 000 kranken Ahornbäumen im mittelhessischen Lich dauern die Arbeiten an. Diese werden voraussichtlich noch zehn Tage weiterlaufen, wie Revierleiter Jörg Heßler berichtete.

26.02.2019