Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Große Oper - viel Theater?": Schau begleitet Kosten-Debatte
Mehr Hessen Panorama "Große Oper - viel Theater?": Schau begleitet Kosten-Debatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 22.03.2018
Das Deutsche Architekturmuseum. Quelle: Marius Becker/Archiv
Frankfurt/Main

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt begleitet nun die Debatte mit einer Ausstellung im europäischen Vergleich. Der Umbau historischer Anlagen sowie spektakuläre Neubauten werden gleichermaßen vom 24. März bis 13. Mai vorgestellt.

Unter dem Motto "Große Oper - viel Theater?" zeigt die Schau Beispiele unter anderem aus Berlin, Dresden, Köln, Hamburg, London, Paris, Kopenhagen, Oslo und Athen. Die Ausstellung geht dabei nicht nur der Architektur und den Kosten nach, sondern auch der Frage, welchen Beitrag die kulturellen Bauten zur Stadtentwicklung leisten.

In Frankfurt wollen die Stadt-Verantwortlichen die im vergangenen Jahr von einer Machbarkeitsstudie ermittelten Kosten von bis zu 900 Millionen Euro im Fall von Neubau oder Sanierung nach unter drücken. Die aus dem Jahr 1963 stammende Theaterdoppelanlage - die größte in Deutschland - gilt als baufällig.

dpa

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden gehört im bundesweiten Vergleich zu den Häusern, die eine überdurchschnittlich hohe Kostendeckung aufweisen. Der geschäftsführende Direktor Bernd Fülle teilte am Mittwoch während der Programmvorstellung für die Spielzeit 2018/2019 mit, dass das Wiesbadener Haus einen Zuschuss pro Sitzplatz und Aufführung in Höhe von 98 Euro benötige.

22.03.2018

Fünf Elektro-Lastenräder können die Menschen in Darmstadt von Montag an leihen - bis zu drei Tage kostenlos. Das Projekt "Heiner-Bikes" sei das größte seiner Art in Hessen, sagte Verkehrsdezernentin Barbara Boczek (Grüne) bei der Vorstellung am Donnerstag in Darmstadt.

22.03.2018

In einem Stau auf der Autobahn 5 bei Bad Homburg sind zwei Männer wegen der Bildung einer Rettungsgasse mächtig aneinandergeraten. Der eine war am Donnerstagmorgen derart darüber erzürnt, dass der andere die Gasse nicht freihielt und schlug ihm kurzerhand die Seitenscheibe des Wagens ein, wie die Polizei in Frankfurt mitteilte.

22.03.2018