Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Gewitter und Starkregen richten Schäden in Hessen an
Mehr Hessen Panorama Gewitter und Starkregen richten Schäden in Hessen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 22.05.2018
Korbach/Fulda

Die Keller stünden größtenteils unter Wasser. Die viele Straßen seien abgesperrt. Es sei aber niemand verletzt worden, und es müssten auch keine Häuser evakuiert werden. Starke Regenfälle hatten auch in Feldatal für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt.

Im Kreis Waldeck-Frankenberg richtete ein kurzes, aber heftiges Gewitter ebenfalls Schäden an. "Das Zentrum des Gewitters brachte in Frankenberg Starkregen und Hagelschauer", teilte die Polizei in Korbach mit. Keller standen unter Wasser, und ein Blitz verursachte einen kleinen Flächenbrand. "Das war ein normaler Gewitterregen, vielleicht für die Jahreszeit etwas ungewöhnlich", sagte ein Polizeisprecher in Korbach.

dpa

Am Frankfurter Flughafen sind am Dienstag mehr als 100 Starts und Landungen gestrichen worden. Als Grund nannte eine Flughafen-Sprecherin Gewitter in Europa und den Fluglotsen-Streik in Frankreich.

22.05.2018

Der Deutsche Wetterdienst hat am Dienstagabend vor schweren Unwettern in Teilen Hessens gewarnt. Möglich seien Gewitter und heftiger Starkregen mit bis zu 40 Liter pro Stunde und Quadratmeter sowie Hagel mit bis zu zwei Zentimeter großen Körnern, hieß es in einer Mitteilung, die auch über die Handy-Warnapp Katwarn verbreitet wurde.

22.05.2018

Nach Schüssen in der Wiesbadener Innenstadt sind die Hintergründe der mutmaßlichen Auseinandersetzung nach wie vor unklar. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, erlitt ein 27-jähriger Frankfurter bei dem Vorfall vergangene Woche eine Schussverletzung am Bein.

22.05.2018