Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Geldstrafen für Lehrer wegen Behandlung eines Wespenstichs
Mehr Hessen Panorama Geldstrafen für Lehrer wegen Behandlung eines Wespenstichs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 14.09.2018
Ein Schild mit der Aufschrift "Amtsgericht Cochem". Quelle: Thomas Frey/Archiv
Cochem

Das noch nicht rechtskräftige Urteil wurde am Donnerstag verkündet, wie Gerichtssprecherin Doris Linden am Freitag mitteilte. Zuvor hatten Medien darüber berichtet.

Ein Lehrer muss wegen gefährlicher Körperverletzung in einem minderschweren Fall 90 Tagessätze zu 30 Euro zahlen, also 2700 Euro. Laut Urteil hatte er dem damals 14-jährigen Schüler den mit einem Feuerzeug erhitzten Griff einer Gabel auf dessen Wespenstich an der Hand gedrückt.

Seine Kollegin habe die dadurch entstandene Brandblase aufgeschnitten und eine Creme aufgetragen. Die Lehrerin bekam dem Urteil zufolge wegen der Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung in einem minderschweren Fall sowie wegen der vorsätzlichen Körperverletzung 50 Tagessätze zu 50 Euro, also eine Geldstrafe von 2500 Euro. Medienberichten zufolge hatte der Schüler laut seinem Anwalt wegen der Verbrennung lange Zeit einen Schutzhandschuh tragen müssen.

dpa

Bei Paketkontrollen hat der Zoll am Frankfurter Flughafen 400 Gramm einer weltweit bekannten Partydroge in einem Fußmassagegerät entdeckt. Wie das Hauptzollamt am Freitag mitteilte, wurden mittels Röntgentechnik vier Päckchen MDMA gefunden, die im Inneren des Geräts versteckt worden waren.

14.09.2018

Im Herbst zieht es Pilzfreunde in die Wälder. Dort lassen sich gewöhnlich viele Köstlichkeiten finden - in diesem Jahr fällt der Saisonstart aber mager aus. Doch es gibt noch etwas Hoffnung.

14.09.2018

Nach dem Brand von drei Polizeiwagen auf dem Gelände des Polizeipräsidiums Südosthessen ermittelt die Polizei gewissermaßen in eigener Sache. Die drei Fahrzeuge standen nebeneinander auf dem Parkplatz, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach am Freitag.

14.09.2018