Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Frankfurter Stabsstelle: eigene Lärmmessung gegen Fluglärm
Mehr Hessen Panorama Frankfurter Stabsstelle: eigene Lärmmessung gegen Fluglärm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 22.05.2018
Die Stabsstelle für Fluglärmschutz der Stadt Frankfurt hat ihre erste Lärmmessstation «Sachsenhausen 1» eingeweiht. Quelle: Andreas Arnold
Frankfurt/Main

Bei der Eröffnung der Messstelle kritisierte der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) Verstöße gegen das Nachtflugverbot. "Weder die Stadt Frankfurt noch die Landesregierung darf sich weiter auf der Nase herumtanzen lassen", sagte er. Zuletzt hatte der Billigflieger Ryanair immer wieder mit nächtlichen Verspätungen für Unmut gesorgt. "Das Nachtflugverbot muss endlich in der Realität – wenn nötig mit deutlich empfindlicheren Strafen – durchgesetzt werden."

Am Frankfurter Flughafen herrscht in der Zeit von 23 Uhr bis 5 Uhr Nachtflugverbot. Fluglärmgegner fordern eine Ausweitung des Nachtflugverbots auf die Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr.

Die neue Lärmmessstation, deren Daten bestehende Messstellen ergänzen sollen, steht auf einem Schulgelände. Die Frankfurter Stadträtin Ursula Fechter sagte, die Wirkung der bestehenden Maßnahmen zur Fluglärmreduzierung solle einem Realitätstest unterzogen werden. Interessierte Bürger können die Daten der neuen Station auf der Web-Seite des Deutschen Fluglärmdienstes (DFLD) verfolgen - dort ist die Messstelle unter "Sachsenhausen 1" aufgelistet.

Der Frankfurter Flughafen ist der größte deutsche Verkehrsflughafen und liegt relativ nahe an den Wohngebieten des Ballungszentrums Rhein-Main. Vor allem in den südlichen Frankfurter Stadtteilen hat die Lärmbelastung seit der Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest zugenommen.

dpa

Ein angezündetes Beatmungsgerät hat den Brand in einem Patientenzimmer einer Rüsselsheimer Klinik verursacht. Ob der Patient das Gerät am Montag vorsätzlich oder versehentlich entzündet habe, müsse noch geklärt werden, teilte die Polizei in Darmstadt am Dienstag mit.

22.05.2018

An einem S-Bahnhof in Frankfurt ist am Dienstagmorgen eine Frau von einem ausfahrenden Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Die Identität der Getöteten sei bislang nicht geklärt, teilte die Bundespolizei mit.

22.05.2018

Der Altenpfleger, der einem Schwerkranken in einem Pflegeheim im südhessischen Groß-Umstadt Mitte März eine Überdosis Morphin verabreicht hat, sitzt nicht mehr in Untersuchungshaft.

22.05.2018