Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Flüssiges Wasser bei minus 42,6 Grad nachgewiesen
Mehr Hessen Panorama Flüssiges Wasser bei minus 42,6 Grad nachgewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 20.02.2018
Linearbeschleuniger im GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung. Quelle: Alexander Heinl/Archiv
Darmstadt

Dieses Ergebnis könne große Fortschritte beim Verständnis des Klimas bringen, teilte das GSI am Dienstag in Darmstadt mit. Da solche Tropfen des extrem eisigen Wassers auch in der oberen Erdatmosphäre vorkämen, könnten die Forschungsergebnisse dazu beitragen, das Verständnis der Eisbildung in der Atmosphäre zu verbessern. Damit wären sie laut GSI ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Entwicklung zuverlässiger Klimamodelle.

Wassertröpfchen bei der "spektakulären Tiefsttemperatur" wurden während Experimenten für die Entwicklung des internationalen Beschleunigerzentrums Fair gemessen. Mit der teilweise unterirdischen Teilchenbeschleunigeranlage wollen Wissenschaftler mit physikalischer Grundlagenforschung die letzten Rätsel des Universums lösen. Die hoch komplexe Anlage soll 2025 ganz fertig sein. Herzstück wird ein 1,1 Kilometer langer Ringbeschleuniger, der alle Elemente des Periodensystems (Ionen) und Antiprotonen auf 99 Prozent der Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann.

dpa

Eine 45-jährige Frau hat am Dienstag eine Rathaus-Mitarbeiterin in Bad Hersfeld geschlagen. Diese sei leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Nach den ersten Ermittlungen ist die Angreiferin Mieterin einer stadteigenen Wohnung, die Miete hatte sie längere Zeit nicht gezahlt.

20.02.2018

Der Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD) sieht die Freiheit der Wissenschaft durch ein neues polnisches Gesetz bedroht, das Aussagen zu einer Beteiligung von Polen an NS-Verbrechen unter Strafe stellt.

20.02.2018

Angesichts der gestiegenen Zahl der Angriffe auf Polizisten sieht die Gewerkschaft der Polizei (GdP) einen dringenden Bedarf an zusätzlicher Schutzausstattung für Polizisten.

20.02.2018