Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Drei Elvis-Ampeln in Friedberg - Hüftschwung bei Grün
Mehr Hessen Panorama Drei Elvis-Ampeln in Friedberg - Hüftschwung bei Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 05.12.2018
Ein tanzender Elvis Presley leuchtet grün an einer Ampel. Quelle: Frank Rumpenhorst
Friedberg

Der "King of Rock'n'Roll" gibt in Friedberg den Weg frei: Seit dieser Woche zeigen gleich drei Fußgängerampeln in der hessischen Kreisstadt den Umriss von Elvis Presley. Passenderweise sind die Signalanlagen rund um den Elvis-Presley-Platz der Stadt zu finden.

Das rote Licht zeigt den 1977 gestorbenen Sänger stehend am Mikro. Das grüne Signal präsentiert den Fußgängern einen Elvis beim berühmten Hüftschwung. Wie die "Wetterauer Zeitung" am Mittwoch berichtete, musste die Polizei dem Vorhaben zustimmen. Die Entwürfe habe ein Grafiker gestaltet, gekostet habe die Umsetzung etwa 900 Euro, wie Friedbergs Erste Stadträtin Marion Götz (SPD) sagte. Ihr sei im Sommer die Idee gekommen, nachdem die "Wetterauer Zeitung" bereits in einer Glosse die Elvis-Ampel thematisiert hatte. "Ich glaube, dass die Ampeln den Platz aufwerten und den vielen Elvis-Fans auch gut gefallen", sagte die Kommunalpolitikerin am Mittwoch.

Presley (1935-1977) war von Oktober 1958 bis März 1960 als amerikanischer Soldat in Friedberg stationiert und lebte während dieser Zeit im benachbarten Bad Nauheim. In beiden Städten ist der "King" daher ein großes Thema. Nicht nur ist ein "Elvis Presley-Verein" in beiden Städten aktiv. In Bad Nauheim gibt es noch immer Pilgerstätten, wo Fans Kerzen, Blumen oder kleine Geschenke für ihr Idol ablegen. Auch ein "European Elvis Festival" gibt es in der Stadt. Außerdem soll künftig eine Bronzestatue des Sängers eine Brücke in Bad Nauheim schmücken.

In den vergangenen Jahren erhielten Ampeln in etlichen Städten Symbole. In Trier beispielsweise kam Philosoph und Gesellschaftstheoretiker Karl Marx auf die Signallichter, in Mainz leuchten die Mainzelmännchen und in Frankfurt am Main blinken zwei schwul-lesbische Ampelpärchen als Zeichen für Toleranz und Vielfalt.

dpa

Ein verwirrter und betrunkener Mann hat in der Nacht zum Mittwoch im Odenwald einen Rettungswagen gestohlen und ist mit Blaulicht im hohen Tempo davongefahren. Er sei etwa eine halbe Stunde später von einer Streife gestoppt worden, teilte die Polizei in Darmstadt mit.

05.12.2018

Ein herrenloser Koffer hat am Mittwoch auf der Frankfurter Zeil am Rande des Weihnachtsmarkts für Aufregung gesorgt. Die Polizei sperrte den an einem großen Kaufhaus gelegenen Fundort - nahe der Hauptwache - weiträumig ab.

05.12.2018

Mehrfach haben in jüngster Zeit links-alternative Wohnprojekte im Rhein-Main-Gebiet gebrannt. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben inzwischen wegen Brandstiftung beziehungsweise Sachbeschädigung.

05.12.2018