Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Dialogmuseum erhält neuen Standort in Frankfurter Innenstadt
Mehr Hessen Panorama Dialogmuseum erhält neuen Standort in Frankfurter Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 29.11.2018
Ina Hartwig, Kulturdezernentin von Frankfurt am Main (Hessen), aufgenommen bei einer Pressekonferenz. Quelle: Boris Roessler/Archiv
Frankfurt/Main

Damit könne das Museum in Frankfurt bleiben, nachdem der bisherige Standort nach Ablauf des Mietvertrags zum Jahresende aufgegeben werden muss. Dadurch waren auch die Arbeitsplätze der teils schwerbehinderten Mitarbeiter in Gefahr gewesen.

"In Zeiten von Diskriminierung und Ausgrenzung ist die Arbeit des Dialogmuseums wichtiger denn je", sagte die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD).

"Wir freuen uns sehr, dass uns Frankfurt damit eine langfristige Perspektive anbietet", sagte Museumsleiterin Klara Kletzka über den Umzug, der im Laufe des Jahres 2019 geplant ist. Das Ausstellungskonzept werde für den neuen Standort angepasst und aktualisiert. Zuvor müssen die Ausstellungsräume den Angaben zufolge renoviert werden. Die Kosten für die notwendigen Investitionen trägt das Museum mit Unterstützung des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen und der Aktion Mensch.

Die Gremien der Stadt und der Verkehrsgesellschaft VGF als Vermieterin müssen der Lösung für das Dialogmuseum noch zustimmen. Alle Beteiligten gingen allerdings von breiter Zustimmung aus.

dpa

Sechs Feuerwehrmänner und ein Polizist sind am Donnerstag bei der Explosion eines Autos in Wiesbaden-Rambach verletzt worden. Sie hatten versucht, zwei brennende Fahrzeuge zu löschen, als es zu einer explosionsartigen Verpuffung von Benzindämpfen kam, sagte ein Polizeisprecher.

29.11.2018

Die documenta 14 hat im vergangenen Jahr mit einem höheren Defizit abgeschlossen als bisher bekannt. Nach Ende aller Prüfungen betrage die Finanzierungslücke 7,6 Millionen Euro, teilte die gemeinnützige documenta und Museum Fridericianum GmbH am Donnerstag in Kassel mit.

29.11.2018

Vier Jahre Haft für den Angriff auf die Ex-Freundin mit einem abgebrochenem Flaschenhals: Das Landgericht Frankfurt hat einen 28 Jahre alten Mann am Donnerstag wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

29.11.2018