Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bundespolizei richtet zu Silvester Waffenverbotszonen ein
Mehr Hessen Panorama Bundespolizei richtet zu Silvester Waffenverbotszonen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 20.12.2018
Hände laden eine Schreckschuss-Pistole mit einem Magazin. Quelle: Oliver Killig/Archiv
Frankfurt/Main

Das Verbot gilt für alle Schuss- und Schreckschusswaffen, Hieb-, Stoß- und Stichwaffen sowie Messer aller Art. Die Kontrollen sollen verstärkt werden.

Bei einem Verstoß droht dem Betroffenen laut Bundespolizei eine Geldstrafe von 250 Euro. Ausgenommen von diesem Verbot sind Beamte, Rettungsdienste, Sicherheitsdienste sowie Mitarbeiter von Gastronomiebetrieben und Handwerker. Gerade zum Jahreswechsel kam es nach Angaben der Bundespolizei in den vergangenen Jahren im Bereich der betroffenen Bahnhöfe und Bahnlinien zu vielen Gewaltdelikten, bei denen Menschen Waffen, insbesondere Messer bei sich hatten oder benutzten. Ein Großteil der Täter war alkoholisiert.

dpa

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 66 ist eine 52-Jährige am Donnerstag in der Nähe von Frankfurt tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, kam das Auto der 52-Jährigen am Vormittag im Bereich der Anschlussstelle Höchst aus zunächst ungeklärter Ursache ins Schleudern und kollidierte auf der linken Spur mit dem Auto eines 40-Jährigen.

20.12.2018

Wegen seiner Mitgliedschaft in einer islamistischen Terrororganisation ist in Frankfurt ein Mann zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Der 26-Jährige Mohamad A.,

20.12.2018

Sicherheitsmitarbeiter haben bei einer Kontrolle am Frankfurter Flughafen 100 000 Glasaale entdeckt und sichergestellt. Wie das Zollfahndungsamt am Donnerstag mitteilte, hatte ein 59-jähriger Malaysier die Jungfische am Mittwoch in drei Koffern in jeweils zwölf mit Wasser gefüllten Beuteln versteckt.

20.12.2018