Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Betrugsvorwürfe in hessischen Kliniken: Ermittlungen laufen
Mehr Hessen Panorama Betrugsvorwürfe in hessischen Kliniken: Ermittlungen laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 28.02.2018
Der Schriftzug «Klinikum» hängt an der Aussenfassade eines Krankenhauses. Quelle: Andreas Arnold/Archiv
Bad Hersfeld/Frankfurt/Main

Er ist Leiter der Zentralstelle zur Bekämpfung von Vermögensstraftaten und Korruption im Gesundheitswesen.

Die Ermittlungen in Hessen richten sich nicht nur gegen Klinik-Verantwortliche. Teilweise geht es auch um Mediziner, die dort tätig sind und ärztliche Leistungen betrügerisch abgerechnet haben sollen. "Sie könnten versuchen, mit höherem finanziellen Umsatz für Behandlungen ihre berufliche Stellung zu stärken", sagte Badle.

Eines der acht Verfahren richtet sich bekanntlich gegen den Geschäftsführer des Klinikums in Bad Hersfeld wegen mutmaßlichen Abrechnungsbetrugs. Es gehe um Abrechnungen zwischen Januar 2010 und März 2015 von einer speziellen Abteilung. Das Ermittlungsverfahren wurde vor mehr als drei Jahren Ende 2014 eingeleitet. Ergebnisse gibt es noch nicht. Das Abrechnungswesen in Kliniken sei kompliziert und stelle eine besondere Herausforderung für die Ermittler dar, erklärte Badle.

dpa

Öffentliche Busse und Bahnen gelten als teures Zuschussgeschäft. Eine Studie der Uni Kassel relativiert das. Die Forscher haben auch ausgerechnet, was Autofahrer an Stadtmaut zahlen müssten, um für von ihnen verursachte Kosten aufzukommen.

21.02.2018

Drei Menschen sind am Samstag bei einem Unfall auf der Autobahn 3 schwer verletzt worden. Bei Bad Camberg war ein Transporter auf einen Lastwagen aufgefahren. Wegen der Bergungsarbeiten wurde die vielbefahrene Strecke zwischen Limburg und Frankfurt für drei Stunden gesperrt, wie die Autobahnpolizei in Wiesbaden mitteilte.

17.02.2018

Ein Geschäftsmann ist in seiner Wohnung in Hessen überfallen und ausgeraubt worden. Die mit Pistolen bewaffneten Räuber schlugen den Mann, fesselten ihn und sperrten ihn anschließend mit verbundenen Augen im Keller ein, wie die Polizei mitteilte.

17.02.2018