Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bericht: Beschwerde gegen Unterhalts-Urteil von Ex-Heimkind
Mehr Hessen Panorama Bericht: Beschwerde gegen Unterhalts-Urteil von Ex-Heimkind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 29.07.2018
Offenburg

Deshalb habe der Kreis Beschwerde gegen die Entscheidung beim Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe eingelegt.

Die Frau aus dem hessischen Rodgau hatte sich vor dem Familiengericht Offenburg im Juni erfolgreich dagegen gewehrt, wie vom Landratsamt verlangt die Pflegekosten für ihre Mutter zu übernehmen. Sie argumentierte, ihre Mutter habe sie nach der Geburt weggegeben, sie sei im Heim aufgewachsen und habe so gut wie keinen Kontakt zu ihr gehabt. Aus Sicht des Anwalts hat die mittlerweile pflegebedürftige Mutter ihre Tochter vernachlässigt.

Beim Landratsamt war am Sonntag zunächst niemand zu erreichen. Der Zeitung sagte Landrat Frank Scherer, inzwischen beriefen sich mehrere Unterhaltspflichtige bei der Ablehnung von Elternunterhalt auf den Fall. Aus Sicht des Kreises müsse das Urteil daher geprüft werden, weil die gesetzliche Regelung nur für besondere Ausnahmefälle vorsehe, dass der Unterhaltsanspruch vollständig verwirkt werde. Das sei nicht gegeben. Was den Grad des Verschuldens betreffe, seien die persönlichen Lebensumstände der Mutter in der Entscheidung des Amtsgerichts nicht ausreichend gewürdigt worden.

Eine Sprecherin des OLG Karlsruhe konnte den Eingang der Beschwerde am Sonntag zunächst nicht überprüfen.

dpa

Gewitter haben am Samstag den Luftverkehr am Frankfurter Flughafen durcheinandergewirbelt. Das teilte der Flughafen am Sonntag mit. Nach Angaben des hessischen Verkehrsministeriums wurde die Abfertigung zwischen 15.50 Uhr und 16.11 Uhr ganz eingestellt.

29.07.2018

In einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus in der Nähe des Wiesbadener Hauptbahnhofes hat es am Sonntagmorgen gebrannt. Ein aufmerksamer Nachbar habe das Feuer im Treppenhaus schnell bemerkt und so Schlimmeres verhindert, teilte die Polizei am Sonntag mit.

29.07.2018

In einem nur für Fußgänger vorgesehenen Durchgang ist ein Fahrer im südhessischen Michelstadt mit seinem Auto stecken geblieben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 33-Jährige nach einer Hochzeitsfeier am Samstagabend erheblich betrunken losgefahren.

29.07.2018