Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama BUND fürchtet wegen Hitze zu hohe Temperaturen im Rhein
Mehr Hessen Panorama BUND fürchtet wegen Hitze zu hohe Temperaturen im Rhein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 26.07.2018
Das Logo des BUND - Freunde der Erde, ist zu sehen. Quelle: Jens Kalaene/Archiv
Mainz

Die 28-Grad-Marke entspricht auch dem zulässigen Grenzwert der europäischen Oberflächengewässerverordnung.

Laut BUND habe man oberhalb von Ludwigshafen am Mittwochnachmittag eine Temperatur von 26,5 Grad gemessen, rheinabwärts bei Worms bereits 27 Grad. Laut BUND sorgt neben der Hitze- und Niedrigwasserperiode vor allem die Abwärme von Industriebetrieben wie BASF, Kraftwerken sowie die Kühlwasser-Einleitungen der Atomkraftwerke Philippsburg und Fessenheim dafür, dass die Temperatur immer weiter steige. Der BUND fordert einen sofortigen Stopp dieser Einleitungen, "um größere ökologische Schäden zu verhindern".

Die Hitze sowie das Niedrigwasser sind laut BUND zum Beispiel gefährlich für "aufstiegsbereite Fische". Diese zögen sich in kühlere Gebiete zurück, obwohl sie eigentlich zum Laichen den Rhein aufwärts schwimmen sollten. Die Fische würden so aus ihrem natürlichen Takt gebracht.

dpa

Zwei Bundeswehrsoldaten sind im osthessischen Bad Hersfeld von drei Unbekannten angegriffen worden. Die Polizei vermutet eine politisch motivierte Tat, so dass nun das Staatsschutzkommissariat des Polizeipräsidiums in Fulda ermittelt, wie die Beamten am Donnerstag berichteten.

26.07.2018

Mit zusätzlichen "mobilen grünen Zimmern" will das Frankfurter Umweltdezernat das Stadtklima verbessern. Die erste der drei Pflanzenwände wurde am Donnerstag auf dem Atzelbergplatz im Stadtteil Seckbach aufgestellt.

26.07.2018

Wegen des Verdachts von sexuellem Missbrauch von Jugendlichen sind in einem nordhessischen Jugendheim der Caritas zwei Mitarbeiterinnen vom Dienst freigestellt worden.

26.07.2018