Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Auf Übungsplatz verunglückter Soldat in Hessen stationiert

Unfälle Auf Übungsplatz verunglückter Soldat in Hessen stationiert

Der bei einem Verkehrsunfall auf dem Truppenübungsplatz Klietz ums Leben gekommene Bundeswehr-Soldat war in Hessen stationiert. Der 24-Jährige habe zum Bataillon Elektronische Kampfführung 932 im nordhessischen Frankenberg gehört, sagte ein Sprecher des Kommandos Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr in Bonn am Dienstag.

Voriger Artikel
Rasender Autofahrer schleudert aus Kurve: hoher Sachschaden
Nächster Artikel
Zugbegleiter durch Steinwurf gegen Bahn verletzt

Symbolbild: Wegen Glätte ist der Munitionstransporter vermutlich gegen einen Baum gefahren.

Quelle: Peter Endig / dpa

Klietz/Bonn. Ein 28 Jahre alter Soldat der Einheit wurde bei dem Unfall am Montag schwer verletzt. Zuerst hatte die "Hessische Niedersächsische Allgemeine" über die Identität der verunglückten Soldaten berichtet.

Er war nicht wie zunächst vermutet in Stadtallendorf stationiert.

Die beiden Soldaten waren am Montagmorgen vermutlich auf eisglatter Straße mit einem Munitionstransporter gegen einen Baum gefahren. Zu den genauen Hintergründen ermittelten Polizei und Feldjäger, sagte der Sprecher. Ein Gutachter sei eingeschaltet worden. Was genau Gegenstand der Übung auf dem Truppenübungsplatz an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Brandenburg war, konnte der Sprecher nicht sagen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel