Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Angelburger Sender für Antennenfernsehen geht vom Netz
Mehr Hessen Panorama Angelburger Sender für Antennenfernsehen geht vom Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 23.04.2018
Angelburg/Frankfurt

Öffentlich-rechtliche TV-Programme können diese ab (dem morgigen) 24. April nur noch per Satellit, Kabel oder mancherorts via Internet empfangen.

Der Schritt hat finanzielle Gründe: Die Kosten-Nutzen-Rechnung gehe weder für die Umstellung auf den neuen Standard DVB-T2 HD auf, noch für die Beibehaltung des bisherigen Formats DVB-T. "Die Aufrechterhaltung des Betriebs der veralteten Sendetechnik würde noch höhere Kosten verursachen als die Umstellung auf DVB-T2 HD", teilte der Sender mit. Zudem sei man an Einsparvorgaben der Kommission für die Ermittlung des Finanzbedarfs gehalten.

Nach Einschätzung eines Sprechers dürfte nur eine Minderheit der betroffenen Haushalte die Abschaltung tatsächlich bemerken: Da private TV-Sender nie über den Angelburger Standort empfangen werden konnten, nutzten demnach bereits viele Satellit oder Kabel.

dpa

Nach dem verheerenden Großbrand in einem Baumarkt in Limburg hat die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen. Danach verursachte das Feuer allein an dem Gebäude einen Schaden von rund einer Million Euro.

23.04.2018

Sie sind noch vorsichtig: Zwei junge Brillenbären im Frankfurter Zoo haben sich am Montag erstmals Besuchern gezeigt. Gut drei Monate nach ihrer Geburt wagten Manu und seine Schwester Suyana ihre ersten Schritte in der Freianlage des Geheges.

23.04.2018

Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr acht Kilometer ihrer Schienenstrecke in Hessen mit Schallschutzwänden ausgestattet. Insgesamt gab das Unternehmen 2017 nach eigenen Angaben vom Montag für den Schutz vor Bahnlärm landesweit 18,6 Millionen Euro aus.

23.04.2018