Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Ämter nahmen rund 4500 Kinder in Obhut: Leichter Rückgang
Mehr Hessen Panorama Ämter nahmen rund 4500 Kinder in Obhut: Leichter Rückgang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 26.06.2018
Wiesbaden

Als Hauptgrund für den Rückgang weist die Statistik die geringere Zahl unbegleiteter Minderjähriger aus dem Ausland aus, die grundsätzlich unter Obhut gestellt werden. Demnach kamen im vergangenen Jahr 1587 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ohne Begleitung ihrer Sorgeberechtigten ins Land, ein Minus von 22 Prozent.

Die Statistik führt neben den zugereisten Minderjährigen alle Fälle auf, in denen Heranwachsende zu ihrem Schutz etwa aus der eigenen Familie, ihrem Heim oder einer Pflegefamilie genommen werden. Häufigster Grund war dabei die Überforderung der Eltern oder eines Elternteils (31 Prozent), Vernachlässigung und Anzeichen für Misshandlungen (je 11 Prozent), Beziehungsprobleme der Eltern untereinander oder zwischen Eltern und dem Kind (je 7 Prozent). 64 Prozent der betroffenen Minderjährigen waren älter als 14. In jedem dritten Fall konnten die Heranwachsenden nach der Schutzmaßnahme wieder zu ihren Eltern beziehungsweise Pflegefamilien oder in ihr Heim zurück.

dpa

Der Fall erinnert an die 15 Jahre alte Mia aus Kandel: Eine 17-Jährige wird von ihrem Ex-Freund mit dem Messer angegriffen. Die Jugendliche überlebt - jedoch lebensgefährlich verletzt. Anfang August beginnt der Prozess - unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

26.06.2018

Ein 33-Jähriger, der mit einer Schussverletzung in ein Frankfurter Krankenhaus kam, schweigt weiterhin. "Er kooperiert nicht mit uns", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

26.06.2018

Im Zusammenhang mit dem Brand einer Lagerhalle in Frankfurt sucht die Polizei einen Rollerfahrer. Der Mann, der einen Sturzhelm trug, sei auf einem Film zu sehen, den Überwachungskameras am Gelände vor dem Brand aufnahmen, teilten die Ermittler am Dienstag mit.

26.06.2018