Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Palästinenser Khatib erhält Friedenspreis

Menschlichkeit Palästinenser Khatib erhält Friedenspreis

Der palästinensische Friedensaktivist Ismail Khatib erhält den mit 25 000 Euro dotierten Hessischen Friedenspreis 2010.

Wiesbaden. Khatib hatte vor fünf Jahren Schlagzeilen gemacht: Als israelische Soldaten seinen Sohn Ahmed erschossen, spendete er dessen Organe für israelische Kinder. Danach hielt er Kontakt zu den Familien in Israel. „Khatib leistet Widerstand gegen die Besatzung durch vorbildliche Menschlichkeit und die Bekämpfung von Hass“ - so begründeten Hessens Landtagspräsident Norbert Kartmann (CDU) und der Leiter der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Harald Müller, am Dienstag in Wiesbaden die Ehrung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen