Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Pärchen versteckt Drogen in Kuscheltier

Kriminalität Pärchen versteckt Drogen in Kuscheltier

Einen mit Drogen vollgestopften Teddybären haben Zollfahnder bei einer Kontrolle auf der Autobahn 3 bei Wiesbaden entdeckt.

Voriger Artikel
Auch Jungen leiden unter Essstörungen
Nächster Artikel
Lizenz zum Taubentöten: Streit vor Bundesgericht

Das Themenfoto zeigt einen drogenfreien Teddybären, der unschuldig auf der Hutablage mitfährt. Foto: www.pixelio.de

Quelle: Ruth Rudolph

Wiesbaden . Das weiße Stofftier mit roter Weihnachtsmütze befand sich im Auto eines Schweizer Pärchens. Dort entdeckten die Beamten Cannabissamen und 1,5 Gramm Marihuana. Daraufhin schauten sie genauer hin und fanden den auffällig riechenden Teddy. Aus dem Kuscheltier holten die Zollfahnder schließlich weitere 14,9 Gramm Marihuana und 4,6 Gramm Haschisch. Gegen den 27 Jahre alten Mann und die ein Jahr ältere Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet, wie das Hauptzollamt Darmstadt am Dienstag mitteilte. Kontrolliert wurde das Pärchen bereits Ende Oktober auf dem Rastplatz Medenbach.

Voriger Artikel
Nächster Artikel