Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Opfer nach Schlägerei auf einem Auge blind

Prozesse Opfer nach Schlägerei auf einem Auge blind

Die Folgen einer schweren Schlägerei auf dem Frankfurter Mainfest stehen seit Mittwoch im Mittelpunkt eines Prozesses vor dem Amtsgericht Frankfurt. Angeklagt ist ein 22-Jähriger, der im August vergangenen Jahres am Mainufer sein ein Jahr älteres Opfer derart geschlagen und getreten haben soll, dass der Mann seither auf einem Auge blind ist. Die Staatsanwaltschaft geht deshalb von schwerer Körperverletzung aus.

Voriger Artikel
Streit in Flüchtlingsunterkunft: Mann leicht verletzt
Nächster Artikel
Hessen startet in neue Wintersportsaison

Ein Fotograf vor dem Bild der Justitia.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Frankfurt/Main. Am ersten von zwei geplanten Verhandlungstagen äußerte sich der Angeklagte nicht zu dem Vorwurf. Das im Zeugenstand vernommene Opfer erkannte den Angeklagten allerdings als Täter wieder. Das Gericht hörte am ersten Prozesstag mehrere Zeugen, die vom vorausgegangenen Alkoholkonsum der Festbesucher berichteten. Zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung nachts um 1.30 Uhr war der offizielle Festbetrieb allerdings längst zu Ende.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen