Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Onkelz-Sänger legt Beschwerde gegen Haftstrafe ein

Frankfurt Onkelz-Sänger legt Beschwerde gegen Haftstrafe ein

Der frühere Böhse-Onkelz-Sänger Kevin Russell hat Beschwerde gegen seine Haftstrafe eingelegt.

Voriger Artikel
63-Jährige bunkert Kokain für Sohn
Nächster Artikel
Mädchen stürzt beim Abseilen aus drittem Stock

Sänger Kevin Russell stand 2010 vor dem Frankfurter Landgericht. (Archiv)

Frankfurt . Das Schreiben sei am Donnerstag eingegangen, teilte das Oberlandesgericht in Frankfurt am Freitag mit. Der Rocksänger soll für 27 Monate ins Gefängnis. Er hatte nach Ansicht des Frankfurter Landgerichts am Silvesterabend 2009 mit Tempo 232 und unter Drogeneinfluss einen Auffahrunfall verursacht. Zwei Männer wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Der von Alkohol, Drogen und einer Hepatitis-Erkrankung gezeichnete Russell weigert sich vehement, seine Haftstrafe anzutreten. Seine Beschwerde wird nun einem Richter vorgelegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel