Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
OB Feldmann verurteilt Krawalle bei Blockupy-Protesten

Demonstrationen OB Feldmann verurteilt Krawalle bei Blockupy-Protesten

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat die gewalttätigen Ausschreitungen bei der Blockupy-Demonstration in Frankfurt verurteilt. "Das passt nicht zu der Stadt.

Voriger Artikel
Blockupy-Bündnis: Mehr als 200 Demonstranten verletzt
Nächster Artikel
Lufthansa Cargo muss um neues Frachtzentrum zittern

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Ich war sehr wütend auf diese angereisten Chaoten, die Gewalt-Touristen die in unsere Stadt eingefallen sind, Autos angezündet und die Bevölkerung verschreckt haben", sagte Feldmann am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Das ist ein Imageschaden für die Stadt, aber auch für das Anliegen der friedlichen Kritiker der Finanzwirtschaft."

Friedliche Internationalität zeichne Frankfurt aus. Die Stadt sei mit der Europäischen Zentralbank nach Brüssel und Straßburg dritte europäische Hauptstadt geworden. Feldmann bedankte sich bei den Polizisten und den friedlichen Demonstranten, "die am Abend endlich gezeigt haben, wie es eigentlich in dieser Stadt zugeht".

 

 

"In Frankfurt hat man immer Kapitalismus und Finanzwirtschaft kritisiert", sagte er mit Blick auf Intellektuelle der Frankfurter Schule wie Theodor W. Adorno, Herbert Marcuse und Max Horkheimer. "Auch radikale Kapitalismuskritik war immer in dieser Stadt zu Hause, aber Gewalt ist von der Bevölkerung und allen Kritikern des Finanzsystems immer abgelehnt worden. Dabei muss es auch bleiben."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen