Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nur am Montag scheint die Sonne in Hessen gelegentlich

Wetter Nur am Montag scheint die Sonne in Hessen gelegentlich

Das Wetter an Weihnachten wird in Hessen neblig-trüb, windig und vereinzelt regnerisch. Höchstens am ersten Weihnachtsfeiertag zeigt sich gelegentlich die Sonne.

Offenbach. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist es an Heiligabend hessenweit stark bewölkt bis bedeckt. Zeitweise könnte leichter Sprühregen auftreten. Die Temperatur erreicht 7 bis 11 Grad, in den Hochlagen 6 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland in Böen zeitweise auch stark aus Südwest, so die Meteorologen.

In der Nacht zum Montag ändert sich daran wenig. Die Temperatur sinkt auf 7 bis 4 Grad; auf den Gipfeln der Mittelgebirge fällt das Thermometer auf bis zu ein Grad. Der Wind weht meist schwach aus Südwest. Am Montag, dem ersten Weihnachtsfeiertag ist es in Hessen zumeist stark bewölkt, es kann aber auch einige Auflockerungen geben. Hier und da lässt sich die Sonne auch für kurze Zeit blicken. Es bleibt vielfach niederschlagsfrei, nur vereinzelt kann es noch leichten Sprühregen geben. Die Höchstwerte erreichen 6 bis 10, in den Hochlagen um 5 Grad.

In der Nacht zum Dienstag ist es meist wolkig und niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 4 bis 0 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Süd, so der DWD. Am zweiten Weihnachtsfeiertag ist es anfangs meist stark, später wechselnd bewölkt. Zeitweise fällt Regen, nachmittags muss vereinzelt mit Schauern gerechnet werden. Im höheren Bergland kommt es vereinzelt zu Schneeschauern. Die Höchstwerte liegen bei 6 bis 9 Grad, im Bergland um 5 Grad. Es weht ein mäßiger bis frischer Wind aus Südwest. In Böen weht er verbreitet stark, im Bergland stürmisch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama