Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Campus für Frankfurter Privatuni eröffnet

Kommunen Neuer Campus für Frankfurter Privatuni eröffnet

Die private Wirtschaftsuniversität Frankfurt School of Finance & Management hat einen neuen Campus. Am Donnerstag wurde er offiziell eröffnet. In dem neuen Komplex der Hochschule studieren im laufenden Wintersemester etwa 1900 junge Leute.

Voriger Artikel
Entzündung: Bouffier mit Sonnenbrille bei Gesprächen
Nächster Artikel
Frankfurter Jugendliche konsumieren weniger Cannabis

Der neue Campus der Frankfurt School of Finance & Management.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Die meisten Studenten (930) streben einen Bachelor-Abschluss an. Etwa 600 wollen ihren Master und 66 ihren Doktor machen. Viele studieren pro Woche drei Tage und sind drei Tage in einem Unternehmen beschäftigt. Außerdem gibt es eine Fortbildung für ungefähr 300 Berufstätige im Programm Master of Business Administration.

Die Studiengebühren für einen Master liegen den Angaben zufolge bei rund 35 000 Euro für vier Semester. Beim Bachelor of Science sind es etwa 6800 Euro pro Semester.

Die Kosten in Höhe von 110 Millionen Euro für den neuen Campus hat die Hochschule nach eigenen Angaben selbst finanziert, unter anderem mit dem Verkauf ihres zu klein gewordenen, einstigem Stammsitzes im Frankfurter Ostend.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen