Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Neue Gebühren für Straßencafés in Gießen beschlossen

Kommunen Neue Gebühren für Straßencafés in Gießen beschlossen

Nach heftiger Kritik hat die Gießener Stadtverordnetenversammlung neue Gebühren für Straßencafés und Biergärten beschlossen. Damit müssen Gastronomen rückwirkend zum 8. Juli zwischen vier und sechs Euro pro Quadratmeter und Monat bezahlen, berichtete eine Sprecherin am Freitag über die am Donnerstagabend ergangene Entscheidung.

Gießen. Rabatte gibt es, wenn Gastronomen auch Nicht-Gästen erlauben, ihre Toiletten zu benutzen.

Im Sommer hatte die mittelhessische Uni-Stadt die Gebühren für die Außengastronomie deutlich erhöht. Bis zu acht Euro je Quadratmeter und Monat sollten fällig werden. Dagegen hatten Gastwirte und der hessischen Hotel- und Gaststättenverband Dehoga protestiert. Die Stadt argumentierte, dass nach zehn Jahren eine Anhebung sein müsse. Nach den Protesten kündigte sie aber an, die Gebührensätze zu ändern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen