Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Netzwerk hilft Traumapatienten

Offenbach Netzwerk hilft Traumapatienten

Traumapatienten im Rhein-Main-Gebiet können auf maximale Hilfe setzen.

Offenbach. Vier Kliniken sind seit dieser Woche als Traumanetzwerk anerkannt. Das teilte das zum Verbund gehörende Klinikum Offenbach am Freitag mit. Angeschlossen sind außerdem die Uniklinik und die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik aus Frankfurt sowie die Wiesbadener Horst-Schmidt-Kliniken. Traumazentren behandeln Patienten, die bei Unfällen oder Stürzen schwere Verletzungen etwa an Kopf, Brustkorb, Bauch oder Wirbelsäule erlitten haben. Jährlich trifft dies bundesweit etwa 8000 Menschen. Das regionale Traumanetzwerk ist laut Klinikum das zweite, von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie anerkannte in Deutschland.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama