Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Mutmaßlicher IS-Unterstützer: Prozess soll im März beginnen

Kriminalität Mutmaßlicher IS-Unterstützer: Prozess soll im März beginnen

Der Prozess gegen einen ehemaligen Promotionsstudenten aus Darmstadt, der in sozialen Medien für die Terrormiliz IS geworben haben soll, wird voraussichtlich im März beginnen.

Voriger Artikel
Rhein-Brücke: Wiesbaden und Mainz prüfen mögliche Standorte
Nächster Artikel
Mann soll über 20 Jahre hinweg Kinder missbraucht haben

Drei Polizisten vor dem OLG in Frankfurt.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) habe die Anklageschrift der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft gegen den gebürtigen Syrer in vier Fällen zur Hauptverhandlung zugelassen, sagte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag. In drei weiteren Anklagepunkten sah der Staatsschutzsenat des OLG dagegen keinen hinreichenden Tatverdacht.

Dem 37-Jährigen wird vorgeworfen, in einem Facebook-Eintrag die Bewohner der syrischen Stadt Idleb zur Teilnahme am Kampf des IS aufgerufen zu haben. Außerdem soll er sich Anleitungen zum Bau eines Schalldämpfers für Langwaffen sowie zur Herstellung von Explosivstoffen und deren Verwendung etwa in Splitter- und Autobomben verschafft haben, um "eine schwere staatsgefährdende Gewalttat zu begehen".

Der ehemalige Student war im vergangenen Februar in seiner Wohnung in Weiterstadt festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Technische Universität Darmstadt hatte bereits im Jahr 2016 das Promotionsverfahren des syrischen Doktoranden im Fach Mathematik beendet, nachdem ihm die Verbreitung von "dschihadistischem Propagandamaterial" vorgeworfen worden war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen