Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Mumien reisen aus Florenz nach Frankfurt

Ausstellung Mumien reisen aus Florenz nach Frankfurt

Mumien auf Reisen: Zwei rund 2.000 Jahre alte Leichname aus dem alten Ägypten sind am Dienstag ins Archäologische Museum nach Frankfurt gebracht worden.

Voriger Artikel
Neues Elektro-Ticket für Rhein-Main-Nahverkehr
Nächster Artikel
Noroviren Ursache des Brechdurchfalls

Eine der beiden 2.000 Jahre alten Mumien bei der Ankunft in Frankfurt. Foto: Roland Holschneider

Frankfurt. Mit den beiden ägyptischen Mumien kam unter anderem auch ein Original-Sarkophag nach Frankfurt. Die Mumien einer Frau und eines Kindes wurden in Kisten transportiert und dann in Glasvitrinen des Museums umgebettet.

Die antiken Fundstücke hat das Ägyptische Museum in Florenz als Leihgabe für die Frankfurter Sonderausstellung „Reise in die Unsterblichkeit" zur Verfügung gestellt. Die Schau befasst sich mit den Ritualen und Techniken des altägyptischen Totenkults. Zu sehen sind die Exponate vom 5. November bis zum 26. Februar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel