Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Kerzenständer getötet - Urteil erwartet

Prozesse Mit Kerzenständer getötet - Urteil erwartet

Notwehr oder nicht? Im Prozess um tödliche Schläge mit einem Kerzenständer wird am Mittwoch um 14 Uhr das Urteil des Landgerichts Kassel erwartet.

Kassel. Eine 61-Jährige ist angeklagt, den 83 Jahre alten Cousin ihrer Mutter im November 2010 in Guxhagen getötet zu haben. Zudem soll die Frau versucht haben, das Haus des Mannes niederzubrennen, um die Tat zu vertuschen.

Die Anklage hatte für die Frau aus dem nordhessischen Zierenberg wegen Totschlags und versuchter Brandstiftung neun Jahre Haft gefordert. Die Staatsanwaltschaft ging davon aus, dass Streit um Geld das Motiv für die Tat war. Die Verteidigung dagegen hatte auf Freispruch plädiert, denn die Frau habe aus Notwehr gehandelt. Das spätere Opfer habe die 61-Jährige am Tattag zuerst wohl mit einem Messer verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel