Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Mit 15 Jahren zum Einser-Abitur

Bildung Mit 15 Jahren zum Einser-Abitur

Im Expresstempo zur Reifeprüfung: Hessens jüngste Abiturientin in diesem Jahr ist gerade einmal 15 Jahre alt und besucht ein Elite-Internat in der Rhön.

Voriger Artikel
Männerleiche aus Südhessen gibt Polizei Rätsel auf
Nächster Artikel
Bericht: Commerzbank plant eigene Abwicklungsbank für Eurohypo

Julia (15) übersprang in ihrer Schullaufbahn drei Klassen. Foto: Jörn Perske

Hofbieber/Wiesbaden. Julia Wimmer übersprang in ihrer Schullaufbahn drei Klassen - eine in der Grundschule, eine weitere in der Mittel- und noch eine in der Oberstufe. Jetzt macht sie ihren Abschluss.

Das Kunststück hat die Jugendliche vollbracht, weil sie hochbegabt ist. Nach Angaben von Schülerin und Schule hat Julia einen Intelligenzquotienten von 148. Ab einem IQ von 130 gilt man als hochbegabt, das sind laut Fachleuten zwei Prozent der Bevölkerung. Dem Kultusministerium in Wiesbaden ist keine Abiturienten und kein Abiturient bekannt, der in diesem Jahr jünger ist als die 15-jährige Julia.

Die großen Klausuren sind absolviert, jetzt warten noch die mündlichen Prüfungen auf das Mädchen. Wenn sich die Musterschülerin keine Ausreißer leistet, werde sie einen Notendurchschnitt von 1,8 oder 1,9 haben, berichtete die Hermann-Lietz-Schule, ein Privatschule mit Internat auf Schloss Bieberstein im osthessischen Hofbieber.

In diesem Jahr gibt es in Hessen nach vorläufigen Zahlen rund 26 000 Schüler, die ihre Abi-Prüfungen absolvieren. Im Vorjahr seien es 24 000 gewesen, so das Kultusministerium. Am heutigen Freitag endete die Klausurphase. Die mündlichen Prüfungen beginnen am 21. Mai.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel