Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Mit 143 Millionen Euro gegen den Studentenansturm

Hochschulen Mit 143 Millionen Euro gegen den Studentenansturm

Die hessischen Hochschulen bereiten sich mit 142,6 Millionen Euro zusätzlich auf den erwarteten Studentenansturm zum Wintersemester vor. 

Voriger Artikel
Vor der weltgrößten Bücherschau: Deutliches Minus beim Buchhandel
Nächster Artikel
Frau hielt Liebesschloss für Bombe - Brücke und Main gesperrt

Hessens Hochschulen erwarten einen Studentenansturm.

Quelle: Michael Reichel

Wiesbaden. Mit den Mitteln aus dem Hochschulpakt 2020 würden Räume gebaut, mehr Personal angestellt oder das computergestützte E-Learning gefördert, sagte Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) am Dienstag in Wiesbaden.

Schon 2011 hatte es in Hessen einen Höchststand von 40 560 Erstsemestern gegeben. "Dass diese Zahl im neuen Wintersemester übertroffen wird, ist sicher", sagte die Ministerin. Genaue Zahlen werde es erst im Januar geben. Der Hochschulpakt wird zu gleichen Teilen von Bund und Land finanziert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel