Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ministerin Köhler heißt künftig Schröder

Hochzeit Ministerin Köhler heißt künftig Schröder

Ein neuer name im Bundeskabinett: Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU) will am Samstag heiraten und dabei den Namen ihres Mannes annehmen.

Voriger Artikel
Viehdiebe schlachten Ziege auf der Weide
Nächster Artikel
Lufthansa Cargo verlängert Kurzarbeit

Köhler (CDU) wird bei ihrer Hochzeit den Namen ihres Ehemannes annehmen.

Wiesbaden. Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU) heißt künftig Schröder. Sie werde bei ihrer Hochzeit den Namen ihres Ehemannes annehmen, teilte Köhler am Mittwochabend auf ihrer Website mit.

Die 32 Jahre alte Ministerin wird am kommenden Samstag (13. Februar) in ihrer Heimatstadt Wiesbaden Ole Schröder heiraten, der Staatssekretär im Bundesinnenministerium ist. Gleichzeitig erklärten Köhler und Schröder, "dass wir im rein privaten Rahmen, gemeinsam mit Familie und Freunden feiern werden". Es werde ein offizielles Hochzeitsfoto veröffentlicht, weiter werde es keine Fotos oder Details zu der Feier geben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen